Sicherheit GyneFix®

Wie sicher ist die GyneFix® Kupferkette?

Sicherheit GynefixDie GyneFix® Kupferkette zählt zu den Verhütungsmethoden, welche der Anwenderin eine hohe Sicherheit bieten. Die Sicherheit einer Verhütungsmethode drückt sich in einer Kennzahl aus, welcher Pearl-Index genannt wird. Der Pearl-Index gibt an, wie viele von 100 Frauen, die das gleiche Verhütungsmittel 1 Jahr lang verwenden, schwanger werden. Je niedriger der Pearl-Index also ist, desto höher ist die Sicherheit der Verhütungsmethode.

 

 

Ein niedriger Pearl-Index bietet hohe Sicherheit

Die SicherheitderGyneFix® Kupferkette wird mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 beziffert. Dies bedeutet, dass die GyneFix® Kupferkette mit hoher Sicherheit eine Schwangerschaft verhütet, denn von 100 Frauen werde gerade mal 0,1 – 0,5 (also nicht einmal 1 Frau von 100 pro Anwendungsjahr) schwanger. Die GyneFix® Kupferkette kann folglich als sehr sichere Verhütungsmethode eingestuft werden, denn sie ist vielen hormonellen Verhütungsmethoden in Punkto Sicherheit überlegen. Dies ist zum einen auf den Umstand zurückzuführen, dass mit der GyneFix® Kupferkette Anwendungsfehler ausgeschlossen sind und somit ein kontinuierlicher Verhütungsschutz gewährleistet werden kann. Sicherheit KupferketteDie GyneFix® Kupferkette entfaltet ihre verhütende Wirkung in der Gebärmutter – dort, wo es für eine sichere Schwangerschaftsverhütung am wichtigsten ist. Einmal eingesetzt, kann die GyneFix® Kupferkette für maximal 5 Jahre in der Gebärmutter verbleiben, bevor sie ausgewechselt werden sollte. Vergessen oder unerwarteter Wirkungsverlust durch Durchfall oder Erbrechen, wie zum Beispiel bei der Pille, sind mit der GyneFix® Kupferkette ausgeschlossen. Dies gibt der Anwenderin der GyneFix® Kupferkette die Sicherheit, sich immer und überall auf ihre Verhütung verlassen zu können. Zum anderen wird auch durch die einzigartige Konstruktion die hohe Sicherheit der GyneFix® Kupferkette herbeigeführt. Denn ihr schlankes Design passt in nahezu jede Gebärmutter und kann auch nicht bei zyklusbedingten Kontraktionen und Bewegungen stören. Dies wiederum hat zur Folge, dass die Gebärmutter weniger Bestrebungen als bei anderen Modellen der Spirale hat, die GyneFix® Kupferkette als Fremdkörper auszustoßen.
Die besondere Fixierung der GyneFix® Kupferkette innerhalb der Gebärmutter macht eine Ausstoßung zudem theoretisch unmöglich.

Gynefix Sicherheit
Bei der näheren Betrachtung der Sicherheit der Spirale als Verhütungsmethode ist zu beachten, dass bei klassischen Modellen der Spirale (Hormonspirale, Kupferspirale) die häufigste Ursache für das Eintreten einer unerwünschten Schwangerschaft das Verrutschen der Spirale ist. Ist die Kupferspirale oder Hormonspirale verrutscht und sie befindet sich nicht mehr in der korrekten Position in der Gebärmutter, wird dies häufig von der Anwenderin gar nicht bemerkt und die Sicherheit der Spirale zur Verhütung ist beeinträchtigt.

 


Sie sind auf der Suche nach einer Verhütungsmethode mit hoher Sicherheit und interessieren sich für die GyneFix® Kupferkette? Fordern Sie hier weitere Informationen an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei einem unserer GyneFix®-Ärzte. Gerne buchen wir für Sie einen Beratungstermin bei einem GyneFix®-Arzt in Ihrer Nähe. Nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular oder suchen Sie einen Arzt in unserem GyneFix®-Online-Suchregister in Ihrer Nähe.

Drucken

Kontakt

  •   Raiffeisenstr. 32,
         70794 Filderstadt
  •   0711 72 25 48 08
  •   0711 99 70 92 01
  • info@verhueten-gynefix.de

    Pressekontakt
  • presse@verhueten-gynefix.de

Über GyneFix

Die GyneFix Kupferkette bietet als Weiterentwicklung der Kupferspirale Frauen jeden Alters eine moderne Verhütungsmethode ohne Hormone, die nicht in den natürlichen Zyklus der Frau eingreift. Sie wird wie eine konventionelle Spirale in die Gebärmutterhöhle eingeführt und sorgt für einen langfristigen und sicheren Verhütungsschutz.


Mehr erfahren

Suchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account