Hormonunverträglichkeit und Thrombose

HormonunvertraeglichkeitGerade Raucherinnen, die zusätzlich die Pille nehmen, haben ein stark erhöhtes Risiko an Thrombose zu erkranken. Häufig werden Thrombosen im Anfangsstadium nicht erkannt und können sich zu einer lebensgefährlichen Lungenembolie ausweiten. Für Raucherinnen ist daher Sorgfalt bei der Auswahl der passenden Verhütungsmethode geboten. Trotzdem wird das erhöhte Thromboserisiko in vielen Fällen billigend in Kauf genommen, wenn es um die Verhütungssicherheit geht. Viele Frauen sind zudem nicht ausreichend aufgeklärt, was wirkungsvolle Alternativen zur hormonellen Verhütung angeht, da hormonfreie Verhütung nach der vorherrschenden Meinung als nicht ausreichend sicher gilt.
Die GyneFix® Kupferkette zählt jedoch zu den derzeit sichersten Verhütungsmethoden und schließt ein erhöhtes Thromboserisiko vollständig aus.

Bei Ihnen besteht ein erhöhtes Thromboserisiko und Sie interessieren sich für die GyneFix® Kupferkette als hormonfreie Verhütung?
Fordern Sie hier weitere Informationen an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei einem unserer GyneFix®-Ärzte.
Die Kontaktdaten der GyneFix®-Ärzte in Ihrer Nähe finden Sie in unserem GyneFix®-Ärztefinder.

Drucken

Kontakt

  •   Raiffeisenstr. 32,
         70794 Filderstadt
  •   0711 72 25 48 08
  •   0711 99 70 92 01
  • info@verhueten-gynefix.de

    Pressekontakt
  • presse@verhueten-gynefix.de

Über GyneFix

Die GyneFix Kupferkette bietet als Weiterentwicklung der Kupferspirale Frauen jeden Alters eine moderne Verhütungsmethode ohne Hormone, die nicht in den natürlichen Zyklus der Frau eingreift. Sie wird wie eine konventionelle Spirale in die Gebärmutterhöhle eingeführt und sorgt für einen langfristigen und sicheren Verhütungsschutz.


Mehr erfahren

Suchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account